IL FARO organisiert zweimal pro Woche Ausflüge und Exkursionen in die schönsten Städte der Region Venetiens und Friaul. Alle Orte können leicht mit dem Zug oder mit dem Bus erreicht werden. Besichtigt werden zum Beispiel die Städte Treviso, Gorizia, Portogruaro, Aquileia, Trieste, Concordia Sagittaria, Verona, Spilimbergo, Sesto al Reghena, Cividale del Friuli, Padova und die Lagune Venetiens … und dies natürlich nicht ohne etliche Spezialitäten der Regionen gekostet zu haben!!
Einige unserer Reiseziele:
 
Die archäologische Stätte von Concordia und das Stadtmuseum von Portogruaro
Concordia Sagittaria war eine wohlhabende im Jahre 42 vor Christus gegründete römische Kolonie. Die Stätte ist reich an archäologischen Funden des vierten und fünften Jahrhunderts. Viele davon sind im Heimatmuseum der in der Nähe sich befindenden Stadt Portogruaro aufbewahrt, wo man überlieferte Statuen, Mosaiken und Inschriften bewundern kann. Die Stadt Portogruaro ist reich an wertvollen Renaissance-Palästen des vierzehnten und fünfzehnten Jahrhunderts.
 
Die Lagune von Caorle (Bootsfahrt)
"Sie war die Welt von Ernest Hemingway". In den 30er Jahren und darüber hinaus war der Nobelpreisträger ein ständiger Gast dieses Ortes. Die Erinnerung an den Schriftsteller ist unter den Menschen des kleinen Dorfes Falconera, dem Zugangstor zu diesem unberührten Naturparadies, immer noch lebendig. Hier ist der Lebensrhythmus der Fischer genauso geblieben, wie es einst war. In den Tälern kann man noch heute die für Venetien typischen vor vielen Jahren sehr verbreiteten aus Holz gebauten und mit Schilf bedeckten Fischerhütten bewundern.
 
Treviso
Ein Spaziergang in dieser einst als “ Garten Venedigs” bezeichneten Stadt, führt den Besucher durch mittelalterliche Straßen und Plätze, umgeben von Palästen und mit Fresken verzierten Arkaden mit Schaufenstern vieler eleganten Geschäfte.
 
Gorizia
Gorizia befindet sich an der Grenze zwischen Italien und Slowenien. Hier treffen drei Kulturen aufeinander: die italienische, die österreichische und die slowenische. Während der langen Herrschaft des österreichisch-ungarischen Kaiserreichs wurde Gorizia, wegen seines milden Klimas “österreichiche Nizza” genannt, zum beliebten Reiseziel der üsterreichischen Adeligen. Beginnend mit Besichtigung der schönen mittelalterlichen Burg und der Piazza Transalpina (,wo man mit einem Fuß auf dem italienischen und mit dem anderen auf dem slowenischen Boden stehen kann), zu Ende der Tour in eine typische Gaststätte inmitten der Weinberge des grünen Collio geführt, eine Region, die für die Herstellung von ausgezeichneten Weinen bekannt ist.
 
Weinkeller D.O.C. Lison-Pramaggiore
Venetien ist eine Region, in der hervorragende Weine produziert werden: (z.B. Soave, Pinot grigio, Bardolino, Valpolicella, Prosecco). In der Nähe von Caorle befindet sich eines der wichtigsten Weingebiete D.O.C. der Region, nämlich das Weingebiet D.O.C. von Lison-Pramaggiore (D.O.C. bedeutet Wein mit kontrollierter und garantierter Urprungsbezeichnung und ist eine italienische Qualitätsbenennung). Auf unserem Ausflug besuchen wir einen für diese Region typischen Weinkeller mit Weinverkostung und Führung zur Herstellung dieser berühmten Weine.
 
 
Der Zeitplan der Ausflüge und die jeweiligen Preise sind in der Schule erhältlich. Über die Exkursionen entscheidet das Centro IL FARO. Berücksichtigt wird die Anzahl der interessierten Studenten.
Cividale del Friuli
Dieses kleine Städtchen, von klaren Wassern des Flusses Natisone durchflossen, war die wichtigste lombardische Stadt Norditaliens. Vor kurzem wurde sie zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Unsere Tour sieht einen Besuch des Museums und des lombardischen Tempels vor... und einen Zwischenstopp in der Konditorei, um die “Strucchi”, eine leckere lokale Spezialität, zu kosten.
 
Spilimbergo
In dieser Stadt, ausgezeichnet als “Schmuckstück Italiens”, kann man das Schloss und den Dom von Santa Maria Maggiore bewundern, eine der wichtigsten gotischen Bauwerke der Region Friaul. Spilimbergo ist jedoch vor allem als “Stadt der Mosaiken” bekannt, da sie die Mosaik-Schule beherbergt (die wir besuchen werden), eine angesehene Schule von internationalem Ruf, sehr beliebt und auf dem neuesten Stand sowohl in Bezug auf die Verarbeitungstechnik als auch auf die verwendeten Materialien.
 
Aquileia
Das im Jahre 181 v. Chr. gegründete Aquileia wurde dank seiner strategischen Lage eine reiche und wohlhabende Stadt. Berühmt für den Hafen und die Schutzmauern, wurde sie im vierten Jahrhundert n. Chr. als die neunte Stadt des Römischen Reiches gefeiert. Wie groß die Bedeutung dieser archäologischen Stätte ist, zeigt die Tatsache, dass sie im Jahre 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Gemeinsam besuchen wir die Basilika, die Ausgrabungen des römischen Forums, den Hafen und das Nationale Archäologische Museum, eines der führenden archäologischen Museen im Norden Italiens.
 
Sesto al Reghena
Das als eine der schönsten italienischen Dörfer bezeichnete Sesto ist eine kleine Stadt römischen Ursprungs. Hier kann man eine beeindruckende Abtei bewundern, eine der letzten mittelalterlichen Abteien, die in Italien erhalten geblieben sind. Sie stammt aus dem neunten Jahrhundert und wurde während der barbarischen Invasionen komplett zerstört. Beim Wiederaufbau wurde sie mit Wehrmauern und Kontrolltürmen ausgerüstet, die sie einer mittelalterlichen Burg ähneln lassen. Im Inneren befinden sich herrliche Fresken aus dem zwölften und dreizehnten Jahrhundert.
 

 

 

 

IL FARO © Copyright 2017 - Iscrizione REA: GO-78122 - P.IVA: 01172950311 - CF: CCHLVN70B56E098Y - Tel: (+39) 333.8927127 - email: info@ilfarolingua.it - Privacy - Cookies Privacy